einkaufen-regensburg.de

Ihr roter Faden durch Regensburg

Stadtmarketing Regensburg Logo
Trendblog Single
Trendblog

15. Februar 2017

Blouson- und Bomberjacken als Frühjahrstrend

Ist euch auch schon aufgefallen, dass die Sonne jeden Tag ein bisschen eher aufgeht? Dieses sonnige Wetter eignet sich perfekt, um einen Spaziergang an der Donau zu genießen, entspannt durch die Altstadt zu bummeln oder es sich auf einem der zahlreichen Plätze in der Sonne gemütlich zu machen. Hauptsache irgendwas an der frischen Luft, damit wir endlich wieder ein paar Sonnenstrahlen tanken können. In den letzten Tagen sind bei uns auf jeden Fall die ersten Frühlingsgefühle erwacht. Und ganz ehrlich, wer hat mittlerweile nicht diese frostigen Temperaturen und die dicken Winterjacken satt? Damit ihr euch gedanklich schon mal auf die wärmeren Zeiten einstimmen könnt und euer Kleiderschrank dazu passend ausgestattet ist, stellen wir euch mit unserem aktuellen Blouson- und Bomberjackenbeitrag einen absoluten Frühjahrs-Trend vor.

Die meisten von euch kennen sie bestimmt bereits vom letzten Jahr und bei dem ein oder anderen hängt wahrscheinlich sogar schon eine im Kleiderschrank. Bereits letztes Jahr hatten die beiden Jackenstile ihren Durchbruch, doch wer denkt, dass sie deswegen dieses Jahr schon wieder aus der Mode sind, täuscht sich. Die internationale Modewelt greift bei den Frühjahrs-Trends die beiden Stile erneut auf, womit ihr auch dieses Jahr mit den Jacken voll im Trend liegt.

Der Hauptunterschied zwischen Blouson- und Bomberjacken liegt darin, dass es Blousons in den verschiedensten Materialien, wie Baumwolle, Spitze oder Seide gibt und diese durch feine Stoffe und feminine Schnitte eher einen weiblichen Stil aufweisen. Demgegenüber sind Bomberjacken meist aus Nylon gefertigt und geben einem ein Gefühl des lässigen Auftretens. Nicht sehr verwunderlich, wenn man bedenkt, dass diese den Stil der Fliegerjacken aufgreifen. Aus diesem Grund müssen Bomberjacken auch nicht eng anliegen, sondern dürfen gerne ein bisschen weiter ausfallen. Wer jetzt jedoch denkt, dass ein Blouson unbedingt eng sein muss, täuscht sich. Da der Blouson den perfekten Übergang zwischen edlem und lässigem Look bildet, darf dieser auch gerne locker sitzen. Beide Jacken eignen sich also perfekt, um die paar überflüssigen Weihnachtskilos den Frühling über noch zu verstecken.

Wir haben uns für euch auf die Suche gemacht und uns ein paar Jackenhighlights rausgepickt, mit denen wir euch ein paar Anregungen für den diesjährigen Frühjahrs-Trend geben wollen.

Auf dem ersten Bild seht ihr Iris und mich in einer Jacke von „Only“, welche es in mehreren Farbvariationen gibt. Da sie aus Polyester und Baumwolle besteht, verbindet sie den lässigen Schnitt der Bomberjacken mit dem feinen Stil eines Blousons. Sie sind an verschiedenen Stellen mit verspielten Patches verziert und greifen damit den aktuellen Trend auf. Da die Jacken schon auffällig gestaltet sind, sollte man sie mit klassisch weißen oder schwarzen Klamotten kombinieren, damit das Hauptaugenmerk auf den Jacken liegt.

Auf dem zweiten Bild trage ich einen graublauen Blouson von „Sisters Point“. Er ist eher schlicht gestaltet, da er keine Verzierungen besitzt und die Farbe ziemlich neutral gehalten ist. Mit einem auffälligen Top oder einer großen Kette könnt ihr ihn jedoch gut in Szene setzen. Bei Iris ihrem Blouson im dritten Bild, sieht das schon wieder anders aus. Die Jacke von „Only“ besitzt sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite verspielte Blumenverzierungen. Da diese sehr bunt gestaltet sind, solltet ihr ihn mit etwas Schlichtem kombinieren.  

In Bild vier geht es auf der linken Seite mit einer Blouson-Bomberjacke und rechts mit einer Bomberjacke weiter. Iris Jacke fällt durch die auffällige Blockfarbgestaltung von „Tommy Hilfiger“ schon von weiten auf. In Kombination mit einer schlichten Denim Jeans kann sie ein lässiges Alltagsoutfit aufpeppen. Dahingegen eignet sich die dunkle Bomberjacke von „Only“ auch gut als Übergangsjacke für ein Abendoutfit und lenkt die Aufmerksamkeit nicht von eurem Oberteil weg.

Als letztes Outfit tragen wir beide eine Blouson-Bomberjacke von Marc O'Polo, welche es aktuell in den beiden Trendfarben Rose und Dunkelgrün gibt. Sie überzeugen durch ein angenehm leichtes Tragegefühl und ein cleanes Design, welches sich gut mit euren Street-Looks kombinieren lassen.

Wie ihr seht, gibt es die beiden Jackenstile in den verschiedensten Ausführungen – von schlichten Varianten, über diverse Prints und Patches, bis hin zu Stickereien. Passend zum Frühling sind dieses Jahr besonders kräftige Farben, außergewöhnliche Stoffe, Blumenstickereien und Tropical Prints angesagt und momentan auch so gut wie überall zu finden. Also nur Mut zur Farbe und zum Außergewöhnlichen.

Noch ein kleiner Tipp für alle Schnäppchenjäger: Aktuell gibt es die Jackentrends in vielen Geschäften zu reduzierten Preisen.

Zu guter Letzt möchten wir uns nochmal herzlich bei Peek & Cloppenburg (Donau-Einkaufszentrum) und bei Marc O'Polo (Pfarrergasse) bedanken, bei denen wir uns die verschiedenen Jacken ausleihen durften. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei den Betreibern des Deggingers, welche uns ihre Location für das Fotoshooting zur Verfügung gestellt haben. Ein herzlicher Dank geht auch an unsere Fotografin Margarita Danderfer für das Schießen und Bearbeiten der Bilder.

Eure Fabienne vom Stadtmarketing.